Wegweiser Freimaurer

Freimaurer-
logen

Freimaurerlogen, auch bekannt als Blaue Logen, sind die Versammlungsorte der Freimaurer. Diese Blauen Logen sind in zahlreichen Städten weltweit vorzufinden. Sie können die Versammlungsorte der Freimaurer leicht an dem Logo mit Winkelmaß und Zirkel, das auf der Mauer oder einem Schild am Gebäude angebracht ist, erkennen. Lokale Blaue Logen sind in einer Großloge organisiert. Jeder Staat der USA (ebenso Deutschland, die Schweiz und Österreich) hat eine Großloge, die über allen lokalen Blauen Logen steht. Der Eintritt in eine Blaue Loge findet in der Regel durch das Treffen mit einem Mitglied der Loge statt, der Sie beitreten möchten. Dieser Bruder wird Ihnen beim Mitgliedsantrag und dem Einführungsprozess in die Loge behilflich sein. Kein Mann kann ein Freimaurer werden, wenn er nicht zuvor von zwei Mitgliedern vorgeschlagen und dann von der Untersuchungskommission der Loge als ehrenhaft erachtet wurde.

Bewerbung in der Blauen Loge

Der nächste Schritt nach dem Besuch einer Blauen Loge ist, diese Loge um eine Beitrittsbewerbung zu bitten. Bei der Bewerbung handelt es sich um ein Formular, das die Blaue Loge erstellt hat und das von der Großloge bewilligt wurde. Darin wird ein potentielles Mitglied all das gefragt, was die Loge und die Großloge über den Kandidaten wissen müssen. Die Bewerbung wird dann im Freimaurerbericht des Bruders abgelegt, wenn dieser seinen Weg zum Freimaurer fortsetzt.

Untersuchungskommission der Loge

Die Untersuchungskommission der Loge sorgt dafür, dass die Mitglieder der Blauen Loge den Bewerber treffen und der Bewerber mehrere Mitglieder der Loge kennenlernt. Jede Loge will ihren Bewerbern bestimmte Fragen stellen. Die Kommission wird vom Logenmeister der Blauen Loge berufen und besteht in der Regel aus drei Männern. Die Kommission kann den Bewerber zu Hause besuchen oder an einem öffentlichen Ort treffen; häufig wird sie ihn in die Loge einladen. Die Loge wird auch die Ehefrau des Bewerbers einladen, da diese in diesem Prozess eine sehr wichtige Rolle übernimmt. Wenn die Kommission bei der nächsten einberufenen Versammlung Bericht erstattet, muss als nächstes über die Bewerbung abgestimmt werden.

Wahl der Loge

Der letzte Schritt, den der Kandidat bewältigen muss, ist die Wahl der Loge. Die Bewerbung wurde von zwei Brüdern unterzeichnet und von drei anderen Brüdern geprüft, die einen Bericht abgeben. Sie wird nun in der Loge zur Wahl gestellt. Während einer Versammlung der Loge wird die Bewerbung verlesen, und anschließend wird über die Aufnahme abgestimmt. Alle wahlberechtigten Brüder können für oder gegen die Aufnahme stimmen. Wenn die Wahl abgeschlossen ist und die Vorstandsmitglieder und der Logenmeister eine klare Wahl – das heißt, eine einstimmige Wahl – verzeichnen können, wird der Bewerber ein Kandidat für die drei Freimaurergrade.

Lehrling

Der erste Grad, der von einer Blauen Loge vergeben wird, ist der des Lehrlings. Der Lehrlingsgrad ist auch der Ausbildungsgrad, da er den Beginn des Lernens in der Freimaurerei darstellt. Dieser Grad bereitet den Kandidaten vor, indem erstes Grundlagenwissen über die Freimaurerei vermittelt wird.

In diesem Stadium erhält der Kandidat einen Mentor, der ihn unterstützt und beim Lernen der Tätigkeiten des ersten Grades anleitet und darauf vorbereitet, wenn er seine Kenntnisse unter Beweis stellen muss. Wenn ein Kandidat sein Können in einem Grad bewiesen hat, erhält er den nächsten Grad. Siehe Gesellengrad.

Gesellengrad

Der zweite Grad, der von einer Blauen Loge an die Kandidaten vergeben wird, ist der des Gesellen. Beim Gesellengrad handelt es sich um einen bildenden Grad, in dem dem Kandidaten die Ansichten der Freimaurer über die Wissenschaften vermittelt werden sollen. So wie der Lehrlingsgrad der Grad des Lernenden ist, der Jugend und Anfang symbolisiert, stellt der Gesellengrad Männlichkeit dar. Im Mannesalter haben wir die Möglichkeit, die in der Jugend erlernten Lektionen anzuwenden und aus ihnen weiteres Wissen zu schöpfen. Als Mann verstehen wir die Lektionen besser, wenden sie mit Verständnis und Zuversicht auf das tägliche Leben an und bereiten uns damit auf den Meistergrad vor.

Meistergrad der Freimaurerei

Der dritte und letzte Grad einer Blauen Loge der Freimaurerei ist der Meistergrad. Der Meistergrad bedeutet Erfahrung in den Lehren der Freimaurerei und ist der höchste aller Freimaurergrade. Wenn dieser Grad einem Mitglied verliehen wird, wird er ein Meister der Freimaurer und verfügt nun über alle Privilegien eines Freimaurers. Siehe Weg fortsetzen...

Weg beendet - Weg fortsetzen - So werden Sie ein Shriner

Meister der Freimaurer können Freimaurerorganisationen wie York Rite, Scottish Rite und Shriners International beitreten.

Shriners International ist eine Freimaurerbruderschaft, die Spaß und Kameradschaft fördert und sich für die philanthropischen Shiners Hospitals for Children® engagiert.

Alle Shriner sind angesehene Meister der Freimaurer in einer Blauen Loge. Sie müssen zunächst die Tätigkeiten Ihres Grades in ihrer Blauen Loge beenden und dann so lange warten, wie es die zuständige Großloge für angemessen empfindet, bevor Sie ein Shriner werden können.

Weg fortsetzen - der Wegweiser zur Mitgliedschaft bei den Shriners.